Der Handel arbeitet am bargeldlosen Zahlen

(c) Super Sonntag 16.9.2018


In unserem hiesigen Anzeigenblättchen war am 16. September 2018 ein schöner Leitartikel zum Thema Digitalisierung zu finden.

Der Autor Stephan Tribbels setzt sich hier mit den Gedanken an eine bargeldlose Zukunft und den Veränderungen im Handel auseinander.

Dass wir die Digitalisierung nicht mehr aufhalten können, steht für mich außer Frage. Ebenso, dass es zu drastischen Veränderungen persönlicherseits und auch von gesellschaftspolitischer Seite geben wird, ebenfalls.

Unsere wesentliche Frage, glaube ich, ist, wie wir damit umgehen wollen. Und das muss jeder für sich selbst entscheiden. 

Wir müssen entscheiden, ob wir weiterhin im Ort einkaufen gehen wollen oder und alles einzeln liefern lassen wollen. Wir müssen entscheiden, ob wir bargeldlos zahlen oder Bargeld behalten wollen. Wir entscheiden auch über die Gebühren und Wege, wie wir bezahlen möchten.

Bitcoins - und hiermit meine ich eigentlich alle neuen Kryptowährungen - sind neue Bezahlwege, die alte, zum Teil teurere Wege in Zukunft ablösen werden. Ich glaube, das dieser Markt noch in den Babyschuhen steckt und tiefgreifende Veränderungen in den nächsten Jahrzehnten mit sich bringen wird. Ein ganz großer Teil unserer digitalen Zukunft wird darauf basieren - und hoffentlich findet ein anderer Teil zurück zu der Natur und Mitmenschlichkeit in uns, denn die darf bei allem technischen Fortschritt nicht auch vertechnisiert werden.

(c) Gudrun Anders, Aachen.

Link zum Artikel auf Facebook:
https://www.facebook.com/SuperSonntag/photos/a.650973498280118/2030833190294135/?type=3&theater 

https://bitclubnetwork.com/jedentaganders/signup.html